Stimmungsbild- Grillpresse

Grillen mit Holzkohle – Direkt oder indirekt: Das ist hier die Frage…

Spätestens im Frühsommer spielt sich das Leben vermehrt unter freiem Himmel ab – und die milde Luft wird von leckerem Grillduft gewürzt. Wer bekommt da nicht Lust, endlich selbst den Grill anzufeuern?

Doch vorweg: Damit Sie beim Grillen immer auf der sicheren Seite sind, sollten Sie nur TÜV-geprüfte oder nach DIN-EN gefertigte Geräte einsetzen. Verwenden Sie bitte auch ausnahmslos Anzündhilfen und Grillkohle, welche den gesetzlichen Anforderungen entspricht.

Wie aber möchten Sie grillen – direkt oder indirekt? Da sich diese Frage bereits beim Kauf eines Grillgerätes stellt, hier in Kürze einige Hinweise zu den beiden Grillmethoden.

Für das direkte Grillen reicht ein offener Grill – das Grillgut liegt auf einem Rost direkt über der Glut. Das direkte Grillen ist die wohl bekannteste und am meisten verbreitete Methode. Sie eignet sich bestens für Grillspeisen, die relativ schnell garen, wie Würstchen, Steaks, Filets, Fisch sowie Obst- oder Gemüsescheiben. Die Wirkung der Wärmestrahlung auf das Grillgut ist bei dieser traditionellen Form des Grillens am stärksten und hält die Garzeit entsprechend kurz.

Zum langsamen und schonenden indirekten Grillen benötigen Sie immer eine Haube. Damit wird der Brennstoffbehälter abgedeckt und ein geschlossener Garraum gebildet. Beim Kugelgrill befindet sich die Holzkohle in zwei Schalen oder Körben am Seitenrand der Kugel. Die Grillspeisen legen Sie auf die Rostmitte. Wichtig: Darunter ist immer eine Schale zu stellen, die heruntertropfendes Fett auffängt. In der geschlossenen Kugel zirkuliert die Hitze praktisch wie in einer Bratröhre. Da die Speisen von allen Seiten erhitzt werden, lässt sich durch das indirekte Grillen auch ein ganzer Braten zubereiten. Die Garzeit ist beim indirekten Grillen natürlich deutlich länger als beim direkten Grillen. Ein Wenden des Grillgutes und somit ein häufiges Öffnen der Haube ist aber nicht erforderlich, da die Wärmezufuhr von allen Seiten erfolgt.

Für welche Form des Grillens Sie sich auch entscheiden: Wir wünschen viel Spaß dabei – und natürlich guten Appetit.